(1)

Auf Flügeln des Gesanges,
Herzliebchen, trag’ ich dich fort.
Fort nach den Fluren des Ganges,
dort weiß ich den schönsten Ort.

Oliver

Anneke

(2)

O Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst
nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Winter,
wenn es schneit.

Oliver

Anneke

(3)

Vor einem großen Wald
lebte ein Holzhacker mit seiner Frau,
der hatte nur ein einziges Kind,
das war ein Mädchen von drei Jahren.

Oliver

Anneke

(4)

Knabe sprach: „ich breche dich,
Röslein auf der Heiden!“
Röslein sprach: „ich steche dich,
dass du ewig denkst an mich.
Und ich will’s nicht leiden.“

Oliver

Anneke

(5)

Die Jungfrau Maria blickte dem Mädchen in die Augen und sprach:
„Hast du auch nicht die dreizehnte Tür geöffnet?“
„Nein“, antwortete es.
Da legte sie ihre Hand auf sein Herz,
fühlte, wie es klopfte und klopfte,
und merkte wohl,
dass es ihr Gebot übertreten
und die Tür aufgeschlossen hatte.

Oliver

Anneke